Suche

Grundschule am Mohnweg

Inhalt

Aktuelle Information für den 25.05. bis 19.06.2020

für alle Schüler

Hier zum Herunterladen des Schreibens: [64.0 KByte]

Ab dem 25.05.2020 öffnet die Schule wieder für alle Jahrgänge.

Organisation des Unterrichts

Alle Klassen werden von ihren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern in eine A-Gruppe und eine B-Gruppe aufgeteilt.

Alle Schüler der A-Gruppen haben montags und mittwochs Unterricht, alle Schüler der

B-Gruppen haben dienstags und donnerstags Unterricht. Für den Unterricht am Freitag legen die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer individuell fest, welche Schüler daran teilnehmen und welche Inhalte Beachtung finden.

Die Klassen 1 - 3 haben Unterricht von der 1 - 3. Stunde. Hier gibt es keine Hofpause. Im Anschluss an den Unterricht essen die Kinder entweder im Essenraum oder im Klassen-raum. Sie werden durch die Klassenlehrerin oder den Klassenlehrer beaufsichtigt.

Die Klassen 4 - 6 haben Unterricht im Zeitraum der 3.- 6. Stunde. Nach der 4. Stunde (das entspricht laut Stundenplan nach der 2. Stunde) ist für die 5. und 6. Klassen eine Hofpause eingeplant. Die 4. Klassen essen in dieser Pause. Sie werden von den Lehrern beaufsichtigt, die in der Stunde zuvor bei ihnen Unterricht haben. Die Klassen 5 und 6 essen nach dem Unterricht.

Der Unterricht beginnt für die einzelnen Klassenstufen zeitversetzt. Die Kinder werden von ihren Lehrerinnen und Lehrern an den entsprechenden Eingängen abgeholt und nach dem Essen dort wieder entlassen. Die Lehrkräfte der 5. und 6. Klassen entscheiden individuell, ob ihre Kinder vom Treffpunkt abgeholt werden oder ob die Kinder selbstständig zum verab -redeten Zeitpunkt das Schulgebäude betreten.

 Die Kinder müssen 10 Minuten vor Unterrichtsbeginn an ihren jeweiligen Eingängen warten, damit der Unterricht dann pünktlich starten kann.

 Kinder aus der Notbetreuung werden von den Erzieherinnen bzw. dem Erzieher rechtzeitig zum Klassenraum geschickt (wie wir das vom Frühhort kennen). Nach dem Essen bzw. Unterrichtsschluss gehen sie wieder in die Notbetreuung. Es findet weiterhin keine ergänzende Förderung und Betreuung (Hort) statt.

 An den Tagen, an denen die jeweiligen Gruppen keinen Präsenzunterricht haben, bearbeiten die Kinder weiterhin die von der Lehrerin und dem Lehrer erteilten Aufgaben zu Hause. Kinder, die die Notbetreuung besuchen, müssen ihre Aufgaben mitbringen und nutzen dann die dafür vorgesehenen Zeiten zum Lernen und Üben.

 Für den Unterricht am Freitag entscheidet die Klassenlehrerin oder der Klassenlehrer, welche Kinder zu welchen Zeiten Unterricht haben (z.B. Kinder mit Förderbedarf, mit Lernrückständen vom Lernen zu Hause, Förderung leistungsstarker Kinder, Projekte in den 6. Klassen, …). Diese Planung ist den Kindern rechtzeitig mitzuteilen.

 Mittagessen

 Am Schulessen Teilnehmende müssen auch auf dem Weg zum Essenraum auf die Wege -regelungen und das Abstandsgebot achten. Dies gilt auch beim Anstellen zum Verteilen des Essens sowie in der vorgegebenen Sitzordnung im Essenraum. Auch dort muss während des Essens auf einen ausreichenden Abstand zwischen den Personen geachtet werden. Das Ausgabesystem Buffet darf nicht angewendet werden.

 Hygieneregeln

Das häufige Händewaschen mit Seife (mindestens 20 Sekunden) gehört zu den wichtigsten Hygieneregeln, die wir alle im Schulgebäude beachten müssen. Dazu sind sichtbar für alle Plakate angebracht. Der Hausmeister wird mehrmals täglich den Bestand an Flüssigseife sowie das ausreichende Vorhandensein von Einmalhandtüchern kontrollieren und im Bedarfsfall auffüllen. 

Ein "Durchmischen" der Gruppen sollte nach den bestehenden Hygieneregeln weitgehend vermieden werden. Toilettengänge sollten so organisiert werden, dass sich (wegen der Abstandsregelungen) maximal zwei Personen im Bereich der Toiletten/Waschgelegenheiten aufhalten.

Zu den wichtigsten Regelungen neben dem ABSTANDSGEBOT (mindestens 1,50 m) gehört, dass so wenig wie möglich Türklinken, Türeinfassungen, Treppengeländer und

Lichtschalter angefasst werden. Diese werden mehrmals täglich von den Reinigungs - kräften desinfiziert.

 Im gesamten Schulgebäude sind Beschilderungen angebracht, die auf die einzuhaltenden Hygieneregeln hinweisen.

 Schulpflicht

 Können die Eltern glaubhaft versichern, dass ihr Kind oder ein Familienangehöriger zur

Hochrisikogruppe gehört, kann das Kind dem Unterricht fernbleiben. Es nimmt weiterhin am Lernen zu Hause teil. Eltern sind verpflichtet, dies der Schule am ersten Tag des

Fernbleibens mündlich mitzuteilen. Spätestens am dritten Tag müssen sie die geeignete Glaubhaftmachung in schriftlicher Form vorlegen.


Informationen für Sie unsere Eltern in CoronaZeiten

und ein GROSSES DANKE für Ihre Unterstüzung

Mit diesem Link gelangen Sie zur Senatsverwaltung. Wer hat Anspruch auf Notbetreuung und wie kann diese beantragt werden:
https://www.berlin.de/sen/bjf/coronavirus/aktuelles/notbetreuung/

SIBUZ-Infobrief zum Thema Homeschooling („Wenn die Schule zu Hause stattfindet – Tipps für Familien“). Dieser auf die aktuellen Ereignisse reagierende Infobrief wurde durch das SIBUZ Pankow entwickelt und richtet sich an Eltern und Erziehungsberechtigte.
[479.8 KByte]

Die Schulsozialarbeit ist gerade jetzt für Euch da

Gerade jetzt zu Coronazeiten freue ich mich sehr über Kontakt zu euch, liebe Kinder! Ihr könnt mich anrufen oder per Email kontaktieren. Wir können dann gemeinsam schauen, wie oder was euch in dieser schwierigen Zeit am besten unterstützen könnte. Vielleicht ein Spatziergang an der frischen Luft? Meldet euch bei mir und wir finden es gemeinsam raus.

Ich freue mich auch über Kontakt zu allen Eltern. Zögern Sie nicht mich anzurufen oder mir eine Email zu senden.


Ich bin Montag bis Freitag zwischen 8:00 und 16:30 Uhr erreichbar. Ich melde mich sobald wie möglich zurück, sollte ich den Anruf nicht entgegen nehmen können.

Meine Nummer ist in der Schule 030/67974926 oder mobil 0176/12004491.

Meine Mail: schulsozialarbeit.treptow2@jao-berlin.de
Oder schreibt mir einen Brief oder eine Postkarte:
Magdalena Aicher
Grundschule am Mohnweg
Mohnweg 20
12524 Berlin
(Schreibt hier bitte Eure Kontaktdaten rein, wie ich Euch erreichen kann. Danke schon jetzt dafür.)

Viele Grüße und bleibt alle gesund!

Magdalena Aicher
Schulsozialarbeitin der Grundschule am Mohnweg




Mobbing - Schluß damit

mit contigo e. V.

"Mobbing ist nicht dein Schicksal - du kannst etwas dagegen tun! Mobbing schadet allen! Denen, die gemobbt werden. Denen, die dabei zuschauen. Und letztlich sogar den Mobbern selbst.Deshalb muss Mobbing beendet werden - auch von dir! Von allein hört es nämlich nicht auf." (contigo e. V.)

Und wir tun etwas und in diesem Jahr noch mehr, wir werden geschult vom Verein - contigo e. V. -


Herzlich willkommen auf der Internetseite unserer Grundschule am Mohnweg

Schön, dass Sie hier sind.

Mit der Einschulung Ihres Kindes beginnt ein neuer und aufregender Lebensabschnitt. Unter diesem Link finden Sie ganz schnell und einfach, ob wir in Ihrem Einzugsgebiet liegen und die Formulare für die Anmeldung sowie die Termine.

Wenn ja, freut sich Ihr Kind auf eine Schule, die Integration und Inklusion lebt. Unsere Schule ist komplett barrierefrei, somit können wir SchülerInnen mit körperlichem Handicap beschulen. Wir sind eine sportbetonte Schule. Auch wissenschaftlich interessierte Kinder kommen zum Zuge. Wir gehören „Zum Haus der jungen Forscher“... Wir laden Sie ein, auf den nächsten Seiten noch viel mehr über uns zu erfahren.

In unserer Schule lernen Kinder im Alter zwischen 5 und 13 Jahren. Wir sind eine Halbtagsschule mit offenem Ganztagsbetrieb. Ihre Kinder können im Frühhort vor Schulbeginn von 6:00 bis 7:30 Uhr und nach Schulschluss bis 18:00 Uhr betreut werden. Über den oben angehefteten Link können Sie sich auch über die Anmeldung und Kosten für den Hort informieren und wie dieser zu beantragen ist. 


Kontaktdaten der Schule

Schulleitung:
Heike Sprössel, Schulleiterin
Nicole Haueis, stellvertretende Schulleiterin

Schule am Mohnweg
Mohnweg 20
12524 Berlin

Tel.: 030 / 6797490
Fax: 030 / 67974922
eMail:
sekretariat@mohnweg.schule.berlin.de
Zum Seitenanfang springen